3 gute Gründe, sich bei der Graf Recke Erziehung & Bildung zu bewerben

Multiprofessionelle Teams unter einem Dach

Außergewöhnliches Konzept

Große Herausforderung, um selbst zu wachsen

»Für mich hat ein solches Angebot in der Stiftung bislang gefehlt.«

Yvonne Verhoeven arbeitet seit Juni 2017 bei der Graf Recke Stiftung als Teamleiterin in der Einzelfallbetreuung. Im Frühjahr 2021 wird sie ins Burgviertel wechseln und dort Kinder und ihre Familien auf ein eigenständiges Leben vorbereiten. Das Besondere im Burgviertel: Die Familie zieht mit in die Wohngruppe ein. Das ist Neuland in der Familienarbeit.

Teamwork statt Trennung: Neue Wege in der Familienarbeit

Das Burgviertel, ein Sozialraumangebot der Graf Recke Stiftung, setzt auf die Einbeziehung der Familie, wenn es um das Kindeswohl geht. Die Folge: Die Eltern ziehen mit in die Wohngruppe ein. Pädagogische Arbeit findet in und mit der Familie statt. Und dies alles in direkter Nachbarschaft zum »alten« Zuhause. Der Vorteil: Sozialbezüge bleiben erhalten und neue Kontakte werden in bestehende Netzwerke integriert. Darüber hinaus bietet das Burgviertel auch weitere Unterstützungs- und Beratungsformate. Ein Stadtteilangebot, das seinesgleichen sucht!

Fragen? Hier erhalten Sie schnelle Antworten!

Sie haben Fragen oder finden etwas nicht? Gerne helfen wir Ihnen weiter: